Forschung im Ingenieurwesen

Forschung Ingenieurwesen

Aktuelle Entwicklungen in der Forschung im Ingenieurswesen:

Forschung

Forschung und Lehre sind die beiden klassischen Sparten der Wissenschaft. Während es in der Lehre darum geht, das erworbene Wissen einer Fachrichtung an die Studierenden weiterzugeben, ist es das Ziel der Forschung, dieses Wissen zu vermehren. Auf welche Weise die Vermehrung dieses Wissens stattfindet, ist davon anhängig, mit welcher Wissenschaft man es zu tun hat. Während in den Geisteswissenschaften die Forschung eher daran ausgelegt ist, neue Ideen zu entwickeln oder bestehende weiterzuentwickeln, bleibt sie dabei doch nicht selten in der Theorie. Die Themenfelder der Geisteswissenschaften sind nun einmal selten so praktisch, dass dort tatsächliche Feldversuche oder Ähnliches vorgenommen werden können.

Ingenieurwesen

Forschung im Ingenieurswesen gestaltet sich im Vergleich dazu deutlich anders. Da es sich bei den Ingenieurwissenschaften um technische Fachrichtungen handelt, kann Forschung dort auch auf eine andere Weise stattfinden. In vielen Studiengängen geht es daher im Wesentlichen um die Entwicklung, Durchführung und Bewertung von Versuchsreihen. Mit den Versuchen wird dabei eine zuvor aufgestellte These auf deren Stimmigkeit überprüft. Die Forschung im Ingenieurwesen ist oft ein zeitaufwendiges Unterfangen. Nicht selten nimmt gerade die Aufstellung und Auswertung verschiedener Messergebnisse sehr lange Zeiträume in Anspruch, da viele Daten nötig sind, um eine gewisse Exaktheit des Messergebnisses zu erreichen. Kleinste Fehler können so schon schwerwiegende Auswirkungen auf das Ergebnis der Forschung haben. Auch die Weiterentwicklung von technischen Maschinen ist Gegenstand der Forschung im Ingenieurswesen. Hier geht es vorwiegend darum, bestehende Geräte zu verbessern. In diesem Bereich wird eine empirische Praxiserfahrung ausgewertet und durch die anschließende Kombination mit dem ingenieursspezifischen Fachwissen wird daraus eine Erkenntnis zur Weiterentwicklung gewonnen. Letztlich ist die Forschung im Ingenieurwesen diejenige, die die meiste Praxisrelevanz aufweist und die in der Öffentlichkeit am meisten Beachtung erfährt. Schließlich erwartet sich die heutige Gesellschaft, die sehr auf technischen Fortschritt ausgelegt ist, davon auch einen direkten, messbaren Vorteil. Dies ist auch einer der Gründe dafür, dass bei stattfindenden Exzellenzinitiativen, die den Universitäten milliardenschwere Zuschüsse bescheren, die hauptsächlichen Fördergebiete im Bereich der technischen Studiengänge liegen. Gerade die Forschung im Ingenieurwesen erfährt hier derzeit eine Förderung. Auch Kooperationen von Hochschule mit der Wirtschaft finden hauptsächlich im Umfeld ingenieurswissenschaftlicher Studiengänge statt.

Blickt man einmal zurück in die Zeit, als das Ingenieurwesen noch in den Kinderschuhen steckte, und vergleicht man die damaligen Entdeckungen mit den Forschungen und Entwicklungen der heutigen Zeit, machen sich zahlreiche Unterschiede bemerkbar. Nicht nur in Bezug auf Industriemontagen hat sich wahrlich so einiges getan, sondern auch im Hinblick auf die Sparten Automatisierungstechnik oder Elektrokonstruktionen. Wie die weite Welt der Technik wohl in hundert Jahren aussehen wird? Nun, man darf diesbezüglich auch weiterhin gespannt sein.